Google Meet Anleitung

Um eine bestehende Küchennplanung mit unseren Kunden gemeinsam zu besprechen und finalisieren zu können, nutzen wir das Programm Google Meet von Google.

Zur Teilnahme benötigen Sie zunächst einen Google Account. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Nachplanung, welchen wir in unseren Google Kalender eintragen und Sie als Gast hinzufügen werden. Sie erhalten daraufhin automatisch eine Email.

Bitte bestätigen Sie diesen Termin (Annahme). Den Link zur Bestätigung finden Sie in der Email von Google. Sodann wird dieser Termin auch in Ihrem eigenen Kalender zu sehen sein und wir bekommen eine Nachricht, dass Sie den Termin angenommen haben.

Wichtig: Wenn Sie bis zum Zeitpunkt des Meetings den Termin nicht bestätigen haben, wird der Küchenplaner nicht anrufen! Wir gehen dann von einem Storno aus.

Zur vereinbarten Zeit (auf die Minute genau) rufen wir Sie über Google Meet an. Sie müssen dann mit Ihrem Endgerät (Tablet, Laptop oder PC online sein). Smartphones sind für Google Meet Küchenplanungen absolut ungeeignet! Am besten gehen Sie ca. 3 Minuten vor dem Meeting online, betätigen den Link und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie haben dann Zeit, Ihre Kamera und Ihr Mikrophon einzurichten.

Sie benötigen weiterhin eine stabile WLAN – Leitung (oder LAN) und eine ruhige, störungsfreie Umgebung.

Wenn wir Sie dann anrufen, sehen Sie auf Ihrem Bildschirm eine entsprechende Einladung, die Sie einfach nur annehmen müssen. Sie sehen dann eine „Live Übertragung“ des Computer-Bildschirms unseres Küchenplaners. 

Wenn Sie aufgefordert werden, Ihre Webcam zu aktivieren, können Sie das ignorieren. Das müssen Sie nicht tun, denn wir wollen uns nicht gegenseitig sehen, sondern Sie müssen den Bildschirm des Küchenplaners sehen! Blockieren Sie also Ihre Webcam!

Jetzt müssen Sie nur noch Ihre PC Lautsprecher und das Mikrophon einschalten. Haben Sie keine PC Lautsprecher, werden wir Sie parallel zu Google Meet anrufen, denn zu dem was Sie nun auf Ihrem Bildschirm sehen werden, muss auch eine akustische Verbindung vorhanden sein, damit wir uns verbal verständigen können. 

Ergebnis: Sie können jetzt Ihre Änderungswünsche durchgeben und sehen auf Ihrem Bildschirm die Ergebnisse der Änderungen, welche unser Küchenplaner durchführt. 

Wichtig: Durch Google Meet erlangen wir zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf Ihren Rechner. Umgekehrt erhalten auch Sie keinen Zugriff auf unser System, weil Sie nur den Bildschirminhalt desjenigen sehen können, der Sie zu einem Google-Meet eingeladen hat. 

Rechtlicher Hinweis: 
Installationshinweise und Datenschutzhinweise zu Google Meet finden Sie direkt bei Google. Hierüber können wir Sie nicht informieren. Die Teilnahme erfolgt für jeden Teilnehmer auf eigenes Risiko. 

Was ist Google Meet?
Wie installiere ich einen Google Account?
Google Meet Datenschutz 

Ich habe keinen Google Account und möchte auch keinen – was nun?

In diesem Fall können wir auch ein gewöhnliches Telefonat führen. Alle Änderungen, die der Küchenplaner durchführt, erhalten Sie mittels Screenshot per Messenger übermittelt (WhatsApp oder Telegram), damit Sie diese Änderungen kommentieren und freigeben können.

Ich habe weder Google Account, noch nutze ich Messenger Dienste – was nun?

In diesem Fall laden wir Sie gerne in unser Planungsbüro nach Berlin Wannsee ein. Dort können wir die Planung gemeinsam am Großbildschirm durchführen.

Ich nutze weder einen Google Account, noch Messenger Dienste, und kann auch nicht in Ihr Planungsbüro kommen – was nun?

Auch das kommt vor. In diesem Fall würde eine Küchenplanung jedoch der Geburt einer Jungfrau gleichen. Von Projekten, welche zu viele Hindernisse aufwerfen, müssen wir aus Gründen der zugebilligten Zeitfenster, welches uns für jeden Kunden nur begrenzt zur Verfügung steht, absehen.